Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata


(thumbs up) Zum Abschluss jedes Einbaus oder Umbaus testen Sie kurz, ob alle benötigten Daten des Fahrzeugs (z.B. Ortung, Zündung,...) in der GPS Fleet Software ankommen.
Tests können mit der Einbau Smartphone-App, der GPS Fleet Software oder dem Test-Tool vorgenommen werden. Wenn Sie oder der Kunde keine Möglichkeit haben, die Tests selbst durchzuführen, kontaktieren Sie unseren Support zu Bürozeiten.

 Seite als PDF downloaden

Wichtige Verknüpfungen

Allgemeine Hinweise zum Einbau

Einbau-Test (Smartphone-App) bzw. Einbau Dokumentation

Allgemeine Störungsbehandlung - Geräteaustausch - RMA

Datenblatt FMB001

GSM:

  • Quad-band 900/1800 MHz; 850/1900 MHz
  • GPRS class 12 (up to 240 kbps)
  • SMS (text/data)
  • Micro-SIM format

GPS/GLONASS:

  • Tracking: 33/ 99 acquisition channels
  • -165 dBM sensitivity
  • Hot start <1s
  • Warm Start < 25s
  • Cold start < 35s
  • NMEA-183 protocol
  • GPS, GLONASS, GALILEO, BEIDOU, SBAS, QZSS, DGPS, AGPS
  • Accuracy < 3m

Interface:

  • 1 Digital Input Reserved for Ignition Status Monitoring (depends on vehicle type)
  • Accelerometer
  • Power supply (+10…+16) V DC
  • Integrated back-up battery
  • Internal High Gain GSM antenna
  • Internal High Gain GNSS antenna
  • Dimensions: L(50,7mm)xW(49,6mm)xH(25mm)
  • 2 Status LEDs
  • Configuration and firmware upload (FOTA and via cable)

Sicherheitshinweise

  • Einbau nur durch Fachmänner für Einbauten in Kraftfahrzeugen
  • Achten Sie beim Einbau darauf, dass Airbags nicht in der Funktion gehindert werden.
  • Der Fahrzeug-Inhaber nimmt zur Kenntnis, dass für die Einbauten Veränderungen an der Kabelführung, Bohrungen, Befestigungen am Fahrzeug kommen kann.
  • Geräte nicht zerlegen.
  • Beschädigte Geräte nicht berühren solange sie an Strom angeschlossen sind.
  • Geräte mit Antennen haben auch Auswirkungen auf Geräte in der Nähe.
  • Nicht bei Gewitter einbauen.
  • Vor Hantieren mit der Box muss diese stromlos gemacht werden bzw. vor dem Anschließen die Sicherungen bzw. das Hauptkabel entfernen.
  • Alle Einbauten sind mit einem kurzen, aber wichtigen Abschlusstest abzuschließen!

Software-Funktionen

Das Gerät schickt Daten an die GPS Fleet Software. Das Gerät wird in der Software anhand der Geräte-IMEI-Nummer (Aufkleber am Gerät oder auf der Verpackung) identifiziert. In der Software kann die aktuelle Fahrzeug-Position, die zurückgelegte Fahrtstrecke und die Funktion des Zubehörs überprüft werden.

Die Zugangsdaten zur GPS Fleet Software erhalten Sie bei Ihrem Fuhrparkleiter.

Einbau-App

Mit der GPS Fleet Software Einbau-App können Werkstätten den korrekten Einbau überprüfen, wenn kein Zugang zur GPS Fleet Software besteht.

Die Zugangsdaten zur Einbau GPS Fleet Software App erhalten Sie bei Ihrem Kunden im Notfall bei unserem Support.

Batterie

170mAh Li-Ion Akku: der interne Akku dient nur zur Überprückung für eine kurze Zeitdauer

Stromverbrauch / Spannung

Betriebsmodus
 (in Bewegung)

Schlafmodus (nach 15 bis 60 Minuten ohne Bewegung)

Tiefschlafmodus

Betriebsspannung

ca. 120 mA (bei 12 VDC) wenn der Akku geladen wird

ca. 20 mA

unter 2 mA

10V - 16V

  Gerät nicht erreichbar 

Am OBD2 Stecker anstecken (Verlängerungskabel)

OBD2 Diagnose-Buchse im Fahrzeug suchen. Fragen Sie Ihre Fachwerkstatt, wo sich der OBD2 Diagsnosestecker befindet oder suchen Sie über Google.

Das Ortungserät am OBD2 Stecker anstecken. Das OBD2 Verlängerungskabel kann verwendet werden, damit Abdeckungen nicht im Weg sind. Bei Verwendung des Verlängerungskabels achten Sie auf eine gute Fixierung des Ortungsgeräts mit möglichst gutem GPS Empfang des Geräts.

Teltonika OBDII connection extension cable

Navigate LED am Gerät überprüfen (GPS Signal)

Wenn die Zündung AN ist und das Gerät sich im Freien befindet, muss das Navigate LED jede Sekunde blinken.

VerhaltenBedeutung
Permanent ANKein GPS Signal (oder sucht GPS)
Blinkt jede SekundeGPS Signal OK
AUS

GPS arbeitet nicht (keine Antenne angeschlossen oder Tiefschlafmodus)

Status LED am Gerät überprüfen (GSM Aktivität)

Wenn die Zündung AN ist und GSM Empfang besteht, muss das Gerät jede Sekunde blinken oder schneller für eine kurze Zeit (Datenübertragung)

VerhaltenBedeutung
Blinkt jede Sekundearbeitet normal
Blinkt alle 2 SekundenTiefschlafmodus
Blinkt schneller für eine kurze ZeitDaten-Übertragung OK
Blinkt permanent schnellerGerät startet neu
AUSGerät arbeitet nicht (oder Firmware-Update)

Kurze Testfahrt und Dokumentation

Überprüfen Sie anhand einer kurzen Fahrt, ob ein störendes Rauschen des Radios zu hören ist und ob alle Daten (Position, Uhrzeit, Zubehöranschlüsse) korrekt in die GPS Fleet Software oder in die Einbau-App übertragen worden sind.

Für die Übernahme in die Software den Fahrzeugnamen, Datum und Uhrzeit des Einbaus sowie den Kilometerstand dokumentieren.

 

Einbautests:

siehe Abschlusstest bzw. Einbau Dokumentation

 

Aktion

Erwartetes Ergebnis

Zündung ist aus

LEDs blinken einmal pro Sekunde

Zündung an

In jedem Fall: In der Einbau APP sehen Sie SOFORT den Zündungswechsel, auch die GPS Koordinaten sind ausgefüllt.

Zündung aus:

In der Einbau APP sehen Sie den Zündungswechsel

Im Freien: Zündung an, 500 Meter fahren und Zündung aus wieder im freien

In den Daten wird die komplette Historie aufgezeichnet.

Es gab kein Rauschen des Radios Im Fahrzeug