Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 

(thumbs up) Zum Abschluss jedes Einbaus oder Umbaus testen Sie kurz, ob alle benötigten Daten des Fahrzeugs (z.B. Ortung, Zündung, Eingänge, Fahrererkennung...) in der GPS Fleet Software ankommen.
Tests können mit der Einbau Smartphone-App, der GPS Fleet Software oder dem Test-Tool vorgenommen werden. Wenn Sie oder der Kunde keine Möglichkeit haben, die Tests selbst durchzuführen, kontaktieren Sie unseren Support zu Bürozeiten.

Wichtige Verknüpfungen

Allgemeine Hinweise zum Einbau

Allgemeine Störungsbehandlung - Geräteaustausch - RMA

 Seite als PDF downloaden     Als PDF downloaden

Voraussetzungen

  • Die Bereitstellung des Tachodaten Ferndownloads erfolgt gemäß unserer Angebotsbedingungen und Aufträge und ist kostenpflichtig. Kontaktieren Sie vor der Installation unser Kunden-Service.
  • Für die Vorbereitungsarbeiten kontaktieren Sie uns bitte mindestens 2 Werktage vor der geplanten Installation.
  • Vor dem Abschluss der Installation kontaktieren Sie unseren Support zur Bestätigung des richtigen Anschlusses.

Voraussetzungen des Fahrzeugs/Tachografen

  • Der Anschluss von TACHO oder Canbus-Signalen ist durch Fachleute vorzunehmen.
  • Kompatibel nur mit neuen Tacho Modell Siemens VDO (DTCO 1381 ab Revision 1.3a, 1.4, 2.0 oder neuer) oder Stoneridge (SE5000 ab Revision 7.1  oder neuer).
  • Am digitalen Tachograf muss mit der Werkstatt-Karte vom Tacho-Partner  der Remote-Download über den CAN 2 aktiviert werden.

Vorbereitungen

  • In der Firma muss die Unternehmerkarte im Kartenlesegerät eingesteckt sein.
  • Die Software zur "Fernauslesung der Unternehmerkarte" muss von unserem Support mittels Teamviewer am PC mit dem Kartenleser installiert sein. Der PC mit Kartenleser braucht direkten Internet (ohne Proxy-Server).
  • Das Fleet-15 oder Fleet-20 Telematikgerät muss mit der aktuellsten Firmware und der richtigen Konfiguration für Remote Tacho Download ausgestattet sein.
  • Die Fahrzeuge (IMEI, GSM, APN, etc.) müssen in der Tacho Web Software angelegt werden.

Status LED am Gerät

Navigate LED Verhalten (GPS Signal)

Wenn die Zündung AN ist, muss das Navigate LED jede Sekunde blinken.

Verhalten
Bedeutung
Permanent ANKein GPS Signal
Blinkt jede SekundeGPS Signal OK
AUSGPS arbeitet nicht (keine Antenne angeschlossen oder Tiefschlafmodus)

Status LED Verhalten

Wenn die Zündung AN ist, muss das Gerät jede Sekunde blinken oder schneller für eine kurze Zeit (Datenübertragung)

Verhalten
Bedeutung
Blinkt jede Sekundearbeitet normal
Blinkt alle 2 SekundenTiefschlafmodus
Blinkt schneller für eine kurze ZeitDaten-Übertragung
Blinkt permanent schnellerGerät startet neu
AUSGerät arbeitet nicht (oder Firmware-Update)

Anschlussplan Standard-Einbau

PIN

Bezeichnung

Farbe

Notwendig

Verbinden mit (Beschreibung)

Zusatzinformationen

11

VCC (10-30) V DC

rot

unbedingt

Stromversorgung mindestens +11,8 V  bis max. 30 V DC (Gleichstrom)

 

1

GND (12-30) V DC

schwarz

unbedingt

Masse / Ground

 

13

DIN 1 / IGN - Zündungsplus

gelb

unbedingt

Zündungsplus

 
      

Position der GPS-Antenne

Die GPS-Antenne soll am besten direkt auf dem Amaturenbrett oder knapp darunter Amaturenbretts in der Nähe der Windschutzscheibe montiert werden.

Der Aufkleber der GPS Antenne muss nach unten zeigen. Wenn der Aufkleber nach oben zeigt, bestehen Empfangsschwierigkeiten.

Anschluss 1wire Temperatursensor* (iButton)

PIN
Bezeichnung
Farbe
Anschluss an
 Beschreibung
131W.datagrünunbedingtauf Temp-Sensor Daten (grüner Draht)

1

GND (12-30) V DC

schwarz

unbedingt

auf Temp-Sensor Masse (weißer Draht)

31W Powerblauunbedingtauf Temp-Sensor externe Spannung Vdd (brauner Draht)

Bitte achten Sie darauf, dass unterschiedliche Temperatursensor-Lieferanten die Farben anders vergeben könnten.


Anschluss CANBUS Daten via FMS-Schnittstelle

Voraussetzungen für FMS Anschluss

  • Das Ortungsgerät muss vom Anbieter vor der Auslieferung / vor dem Einbau für die FMS Daten konfiguriert werden. Kontaktieren Sie unseren Support!
  • Das Fahrzeug muss eine aktivierte Flottenmanagement-Schnittstelle haben (NICHT Standard!!!). Kontaktieren Sie Ihre Fachwerkstatt für nähere Informationen (wo wird die FMS-Schnittstelle angeschlossen)?
  • Unser Support kann Ihnen Bilder schicken, wo man CAN-HIGH und CAN-LOW über die FMS-Schnittstelle überlicherweise findet anschließt.

 

Vor dem Einbau/Anschluss kann Ihre Werkstatt mit einem CANBUS Werkstatt-Tester prüfen, ob im CAN-High und CAN-Low Kabel CANBUS Daten geschickt werden. Alternativ können Sie mit einem Voltmeter Spannungen (normalerweise zwischen 2,5 und 3,5 Volt) messen.

 

PIN

Bezeichnung

Farbe

Notwendig

Beschreibung

12CAN1 Highweiß-rotunbedingtCAN High Signal an FMS Schnittstelle Anschluss nur durch Fachleute
2CAN1 Lweiß-schwarzunbedingtCAN Low Signal an FMS Schnittstelle Anschluss nur durch Fachleute

 Einbau-Test

Aktion

Erwartetes Ergebnis

Motor starten

Im Test-Datentool müssen nach ca. 30 Sekunden in der Extra-Spalte CANBUS Daten ersichtlich sein

 

Kontaktieren Sie unseren Support, um das Testergebnis zu bestätigen!


Anschluss am Tachograph

CANBUS Widerstand messen

Vor dem Anschluss ist der CANBUS Widerstand zu messen.

  • Zündung ausschalten
  • Widerstand (Ohmwert) zwischen C5 und C7 mit Messgerät messen.
  • Ohmwert ca. 120: Wenn das Messgerät ca. 120 Ohm anzeigt, überspringen Sie den nächsten Schritt
  • Ohmwert ca. 0 kiloOhm: Wenn das Messgerät ca. 0 Ohm anzeigt, dann verbinden Sie C8 (Can-RES) mit C7 mit einer Brücke
  • Messen Sie erneut zwischen C5 und C7. Wenn das Messgerät ca. 120 Ohm anzeigt, führen Sie die Installation durch.
  • Verdrillen Sie bei der Installation der CANBUS Anschlüsse die CANBUS-Anschlusskabel. Die CANBUS Anschlusskabel müssen von der GSM Antenne möglichst weit entfernt sein.



 

PIN

Bezeichnung

Farbe

Notwendig

Verbinden mit (Beschreibung)

Zusatzinformationen
6

CAN2-Low

weiß-gelbunbedingt

Tachograph C7 (CAN Low)

 
16

CAN2-High

weiß-grau

unbedingt

Tachograph C5 (CAN High)

 
20K-Line

 

unbedingt

Tachograph D8

 
1GND / MasseschwarzoptionalVerbinden mit A5 oder A6 (Masse)

Nur notwendig, wenn die Masse des Tachographen unterschiedlich von der Fahrzeugmasse ist.

Im Zweifelsfall messen

      


Tacho-Kabel (K15-2)

Das erhältliche Tacho-Kabel kann zum Anschluss verwendet werden. Trotzdem ist der CANBUS Widerstand (siehe oben) zu messen.




Testen

Vor Verlassen der Werkstatt bei unserem Support telefonisch unbedingt den Tachoanschluss testen. Kontakt zum Support.


 

 

  • No labels