Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Seite als PDF downloaden

Der Druckschalter wird mit Anschlusskabel und Zubehör laut Angebot geliefert.

Funktionsweise

Elektronischer Druckschalter  mit 5 Meter Kabel und Abdeckung

schaltet PLUS durch, wenn der Arbeitsdruck über einem eingestellten Druck liegt, Grenzwerteinstellung über Einstellring

Anschluss und Einbau nur durch Fachkräfte

Lesen Sie VOR dem fachgerechten Anschluss die Montage-Anleitung.

Bei Fragen kontaktieren Sie unseren Support

Technische Daten

Prozessanschluss: G ¼ A / M5 I  (Adaptoren auf andere Größen nicht inkludiert)

2 Schaltausgänge Schließer / Öffner antivalent

Messbereich: 0...400 bar / 0...5800 psi (Standardmäßig, überprüfen Sie das Angebot)

 

  • Druckfestigkeit     600 bar
  • Berstdruck min.  1600 bar
  • Mediumtemperatur [°C]     -25...80
  • Schutzklasse  III
  • Schaltpunktabgleich Einstellringe
  • Umgebungstemperatur [°C] -25...80
  • Schockfestigkeit DIN IEC 68-2-27:    50 g (11 ms)  
  • Vibrationsfestigkeit DIN IEC 68-2-6:    20 g (10...2000 Hz)  
  • Prozessanschluss  G ¼ A / M5 I
  • Schaltzyklen min.  50 Millionen

 

Einschränkungen:

  • Für die richtige Montage und Signale (AN/AUS) ist der Kunde verantwortlich.
  • Schmutz und Wasser können die Lebenszeit des Sensors negativ beeinflussen. Verwenden Sie die mitgelieferte Abdeckung.
  • Hersteller-Garantie 5 Jahre, dennoch unterliegt das Produkt durch die exponierte Anbringung der normalen Abnutzung durch Salz, Wasser,...

Anschluss

Der Drucksensor erfasst den Systemdruck und schaltet die beiden Ausgänge OUT1 (Pin 4) / OUT2 (Pin 2) antivalent.

Bei ansteigendem Druck schließt OUT1 = PIN4 (SCHWARZ) / öffnet OUT2 = PIN 2 (WEISS), wenn der eingestellte Set-Wert erreicht ist.

Bei fallendem Druck öffnet OUT1 = PIN4 (SCHWARZ) / schließt OUT2 = PIN 2 (WEISS), wenn der eingestellte Reset-Wert erreicht ist.

Der Reset-Wert ist immer kleiner als der SET-Wert, der Abstand sollte groß genug gewählt werden.

 

Anschlusskabel FarbeAnschluss
BRAUN (1)PLUS
WEISS (2)

z.B. für Pflug mit niedrigem Druck in Räumstellung (die gelbe LED muss an sein, wenn der Pflug NICHT in Räumstellung) Der Reset-Wert muss so hoch eingestellt werden, dass der Hydraulikdruck beim Pflug in Räumstellung DARUNTER liegt.

PIN 2 = OUT2 = ÖFFNER: öffnet, wenn Druck über dem eingestellten Grenzwert (SET)  => Anschluss an digitalen Eingang 2, 3 oder 4 vom Ortungsgerät

Bei fallendem Druck schließt OUT2 (gleichzeitig öffnet OUT1), wenn der eingestellte Reset-Wert erreicht ist => Spannung wird durchgeleitet => Anschluss an digitalen Eingang 2, 3 oder 4 vom Ortungsgerät.

BLAU (3)MASSE
SCHWARZ (4)

z.B. für Streugerät mit hohem Arbeitsdruck (die gelbe LED muss an sein, wenn der Streuer im Einsatz ist) Der Set-Wert muss so hoch eingestellt werden, dass der Hydraulikdruck beim Streuer imEinsatz DARÜBER liegt.

Bei ansteigendem Druck schließt OUT1 (gleichzeitig öffnet OUT2), wenn der eingestellte Set-Wert erreicht ist => Spannung wird durchgeleitet & GELBE LED ist AN => Anschluss an digitalen Eingang 2, 3 oder 4 vom Ortungsgerät

PIN 4 = OUT 1 = SCHLIESSER öffnet, wenn der Druck UNTER den eingestellten Grenzwert (RESET) fällt => => Anschluss an digitalen Eingang 2, 3 oder 4 vom Ortungsgerät

Test

Wenn  der richtige Arbeitsdruck erreicht ist, muss der Ausgang 2 oder 4 SPANNUNG durchschalten  => Wert für digitalten Eingang DI2 oder DI3 in der Einbau Smartphone App überprüfen!

Bei Fragen kontaktieren Sie unseren Support.

  • No labels