Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Geofence-Bereiche sind Bereiche, die Sie in der Software markieren, wie z.B.: Firmenstandorte, Kunden, Baustellen, wichtige Orte oder Grenzen. Diese Anleitung zeigt, wie Sie Geofence-Bereiche (Kunden) anlegen und auswerten können.

 

Seite als PDF downloaden

 Im Standard ist die Anzahl der Geofence-Bereiche limitiert. Mehr Bereiche sind möglich, gehen aber zu Lasten der Performance und Ladezeiten-Abstürze im Browser sind möglich.

Verwendung von Geofence-Bereichen

Mit Geofeonce-Bereichen kann die Aufenthaltsdauer an verschiedenen Orten (z.B. Kunde, Lieferant, Tankstelle,...) dokumentiert werden.

Mit Geofence-Bereichen können Alarme beim Verlassen oder Betreten von Bereichen eingestellt werden.

Geofence-Bereiche werden auch für Berichte (Fahrenbuch, Geofence-Bericht) verwendet.

 

Weitere Einsatz-Möglichkeiten für Geofence-Bereiche sind Touren und Aufträge.

 

 

Geofence-Tabelle


Funktionen und Felder

Erklärung

PLUS-Symbol

Neuen Geofence-Bereich hinzufügen

KREIS-Symbol

Liste Aktualisieren

Download-Symbol

Liste als Excel Downloaden

Aktionen

Zuerst 1x auf Bereich klicken:

  • Details: öffnet die Geofence-Konfiguration
  • Löschen

2x auf Bereich klicken öffnet die Geofence-Konfiguration

Filter

Die Einträge können nach Name oder Adresse gefiltert werden.

Text in Filter eingeben und Enter drücken

Deaktivierte anzeigen

Zeigt inaktive/gelöschte Einträge an

Gruppierung

Die Einträge sind nach Geofence-Typ und Geofence-Zuordnung gruppiert

Aktionen-Menü

Details: öffnet einen Geofence-Bereich

Löschen

Typ ändern: ändert das Symbol für alle ausgewählten Bereiche

Beziehung ändern: ändert die Zuordnung zur Fahrzeuggruppe für alle ausgewählten Bereiche, die Zuordnung gilt nur für die Gruppen, nicht für Gruppen innerhalb der Gruppe

 

Kunden oder Objekte per Excel-Muster importieren

Tempore TAGs importieren

Vervollständigen von Geofence-Adressen

Geofence-Bereiche in der Landkarte anlegen

  1. In der Landkarte "Kein Auto-Zoom" aktivieren und polygonen Geofence-Modus aktivieren

  2. Mit der Maus auf den Bereich klicken, den Sie eingrenzen wollen. 1 einfacher Klick fügt eine Ecke hinzu, mit einem Doppelklick schließen Sie die Zeichnung ab.
  3. Achtung! Legen Sie den Geofence-Bereich nicht zu klein an. Wenn das Gerät innerhalb des Bereichs keine GPS Positione aufzeichnet, wird der Aufenthalt nicht dokumentiert (z.B. mind. 100 x 100 Meter)

Sie können mit den Erweiterten Landkarten-Funktionen zuerst eine Adresse in der Landkarte suchen und danach einen Geofence um die Adresse zeichnen.

Funktionen und Felder

Erklärung

Erw.

Erweiterten Landkartenmodus öffnen -> nach einer Adresse suchen

Standard Modus

Mit der Hand in der Karte navigieren

Zoom Modus

Kartenausschnitte zoomen

Rechteckiger Geofence Modus

Maus gedrückt halten und in der Landkarte Geofence einzeichnen

Polygoner Gefence Modus

Durch Klicken in der Landkarte Bereich anlegen und mit Doppelklick die Erstellung abschließen

Kreis Geofence ModusEs wird ein runder Geofence angelegt
Kreis mit Radius Geofenoce ModusEingabe-Möglichkeit für den Radius des Kreises

Geofence-Konfiguration speichern

Die wichtigsten Felder sind der Geofence-Name, ob Alarme bei Betreten oder Verlassen gewünscht sind und das SPEICHERN.

 

Funktionen und Felder

Erklärung

Speichern und schließen

Speichert und schließt die Maske

Speichern

Speichert, die Maske bleibt offen

Adressfelder zurücksetzen

Wenn die Position des Bereichs in der Landkarte geändert wurde, muss vor dem Speichern „Adressfelder zurücksetzen“ gedrückt werden. Dadurch wird die Adresse gelöscht und es kann eine neue gespeichert werden.

Schließen

Schließt die Maske ohne Speichern.

Geofence Name

Bezeichnung muss eindeutig sein.

Wenn es bereits ein (deaktiviertes) Geofence mit diesem Namen gegeben hat, kann das Geofence nicht angelegt werden.

Beschreibung

Textfeld

Aktiv

Muss angehakt sein, zum Deaktivieren Häkchen entfernen

Beziehung

Zuordnung des Bereichs zu Fahrzeugen und Gruppen

Die Beziehung kann erst zugeordnet werden, nachdem der Bereich angelegt wurde. Speichern Sie den Bereich und öffnen Sie den Bereich erneut, um die Beziehung zu ändern.

Funktioniert für die Alarme und/oder die Berichte (siehe Optionen)

Nicht in Maps

Bereich wird ausblendet, funktioniert aber

POIBereich wird als Point-of-Interest Bereich bei fehlenden Adressen verwendet, siehe Optionen

Deaktiviert in den Berichten

Funktioniert für Alarme, nicht für Berichte

Max. Geschw.

Löst Geschwindigkeitsalarme aus, wenn für ein Fahrzeug ein Limit gesetzt wurde

Geofence-Typ

Standard = Anzeige als blauer Bereich (Typ 1)

Symbol = Anzeige als Symbol mit Farbmittelpunkt (Typ 2)

Standard ohne Map = keine Anzeige (verkürzt die Ladezeit) (Typ 3)

Standard ohne Map ohne Liste = Bereiche werden nicht in der Landkarte und nicht in der Liste geladen (verkürzt die Ladezeit) (Typ 4)

Keine Lat/Long ohne Map = wenn Bereiche ohne Position als Tempore-Tag angelegt wurden

Geofence Gruppe

Zur Gruppierung von Geofence-Bereichen und zum Filtern in der Historie

Alarmierung

E-Mail: Empfänger  Adressen eingeben

SMS Senden, Sprachanruf (optional): Empfänger-Nummer aus Optionen, erfordert Guthaben!

Einmaliger Alarm bei Betreten

Einmaliger Alarm bei Verlassen

Alarm nach mehr als x Minuten

Maximale Aufenthaltsdauer eingeben

funktioniert nur, wenn das Ortungsgerät auch bei Stand in regelmäßigen Intervallen Daten schickt

Adresse

Geokodierte Adresse (Land, Adresse, PLZ, Stadt)

Kontaktfelder

Weitere Kontaktfelder für Kunden oder Baustellen

Adresssuche

Adresse eingeben, Suche klicken und Bereich anlegen

Landkarte

Geofence-Bereich kann verschoben oder verfeinert werden, indem man auf den Bereich klickt und dann an die Markierungen verschiebt

NachtzoneInnerhalb dieses Bereichs dürfen Fahrzeuge während der eingestellten Nachtfahrzeit gefahren werden  (IVMS Fahrstil-Konfiguration)

Geofence-Konfiguration Erweitert

Bei den "erweiterten Einstellungen" ist die Funktion "Alte Daten verarbeiten" interessant, wenn Sie zurückrechnen wollen, welches Fahrzeug wann bereits im Bereich gewesen war (Voraussetzung Verfügbarkeit der GPS Rohdaten).

Funktionen und Felder

Erklärung

Erweitert > Bearbeitungszeit

Dauer des Aufenthalts (nur für Touren-Optimierung)

Erweitert > Besuchszeit 1

Mögliches Besuchsfenster (nur für Touren-Optimierung)

Erweitert > Besuchszeit 2

Mögliches Besuchsfenster (nur für Touren-Optimierung)

KM in Geofence speichern

Speichert die Distanz innerhalb des Bereichs

Mindestzeit für KM/Geofence-Bericht

Mindestzeit, damit der Bereich für die KM-Zuordnung verwendet wird.

FB Privatbereich

Geofence ist privater Bereich

FB Adressüberladung

Es wird bei Wartezeiten innerhalb des Bereichs immer die gleiche Zentrumsadresse angezeigt

FB Eintritts-Fahrtunterbrechnung

Bei Betreten des Bereichs wird die Fahrt im Fahrtenbuch unterbrochen

FB Verlassens-Fahrtunterbrechnugn

Bei Verlassen des Bereichs wird die Fahrt im Fahrtenbuch unterbrochen

Private Zeit ab [min]:

Mindestzeit, dass der Aufenthalt als privat gewertet wird

Firmenbereich *)

Geofence ist immer ein Firmenbereich (für Zeiterfassung, Diätenberechnung)

Keine Diäten *)

Innerhalb dieses Bereichs gibt es keine Diäten

Objekt Nr.

Beschreibungsfeld

Gebietsteil *)

Auswahl einer Organisationseinheit

Definition über Optionen

Eindeutiger Schlüssel FremdsystemID des Datensatzes in einem anderen System (z.B. Schnittstelle)
Nicht anz. in SucheDatensatz wird z.B. in der Nächstensuche am Smartphone ignoriert

*) Zeiterfassung & Diätenberechnung sind keine Beta-Funktionen und sind nicht Teil der Standard-Funktionen

Alarmierung für Geofence-Bereiche

Für Geofence-Bereiche gibt es verschiedene Alarmierungsmöglichkeiten.

FunktionBeschreibung
BeziehungEinschränken der Alarmierung auf ausgewählte Gruppen, standardmäßig ALLE
Max. Geschw.Alarm auslösen, wenn das Gerät im Bereich die Maximalgeschwindigkeit überschreitet
SMS sendenSMS wird an den/die systemweiten SMS Empfänger (Optionen > Allgemeines) geschickt
SprachanrufSprachanruf wird an den ersten  SMS Empfänger (Optionen > Allgemeines) geschickt
Per EmailEmail wir an die angegebenen Empfänger und die Email-Empfänger (Optionen > Allgemeines) geschickt

 

Zeitrestriktionen für die Geofence-Alarme

Die Alarme können auf Fahrzeug-Gruppen und Zeitrestriktionen eingeschränkt werden.

Verschiedene Zeitrestriktionen für Geofence-Alarme können definiert werden.

Das verwendete Zeitfenster muss auch mit der Checkbox aktiviert werden.

Fix vorgegebene Zeitfenster können bei den Optionen erstellt werden.

 

 Extra-Felder

Dynamische Extra-Felder können bei den Optionen definiert werden.

Kommentarfeld zu Geofence

Das Kommentarfeld wird für den Auftragsversand verwendet.

 

 

Wie können Geofence-Bereiche (Kundenadressen) importiert werden? Geofenc-Import via Excel (optional)

Die Adresskodierungen funktioniert nur in ausgewählten Ländern und wir können das Ergebnis der Adress-Suche (Genauigkeit) nicht garantieren, die Anzahl ist im Standard auf max 1000 Geofence-Bereiche limitert!

Funktionen und Felder

Erklärung

Musterdatei

Download einer Excel-Musterdatei

Durchsuchen

Datei mit zu importierenden Bereichen auswählen

Upload

Datei hochladen

Nach dem Upload erhalten Sie eine Excel-Datei als Antwort, in der das Ergebnis angezeigt wird

Spalten der Excel-Musterdatei

Spalten

Erklärung

 

myid

Ihre Kundennummer

 

Country

Land im ISO-CODE: AUT

Pflichtfeld

Ort

Stadt oder Ort

Pflichtfeld

Postleitzahl

Postleitzahl

Pflichtfeld

Straße

Straße mit Hausnummer

Achtung! Türnummern oder Stiegen vorher entfernen!

Pflichtfeld

Lat / long

Wird nur benötigt, wenn keine Adressen vorhanden sind

Breiten- und Längengrad müssen in Excel als Text (nicht als Zahl) formatiert sein.

Es muss ein . statt , verwendet werden

 

detail 0 11Wird nicht mehr benötigt 
class 0 to 5Wird nicht mehr benötigt 

processing comment

Information, ob der Import durchgeführt wurde

 

Name

Name des Geofence-Bereichs (muss eindeutig sein)

Pflichtfeld

GF Asset ID

Zugeordnetes Fahrzeug (für Alarme), verwendet wird die Fahrzeug-ID (siehe Fahrzeug-Stammdaten)

Wenn leer, für alle

 

GF Type ID

0: Geofence-Bereich: wird nur angezeigt, wenn ein Fahrzeug in der Nähe ist

2: Geofence-Symbol: wird immer angezeigt (z.B. für Kunden)

3: Import ohne Anzeige in der Landkarte (z.B. für viele Bereiche)

4: Import ohne Anzeige in der Landkarte und ohne Anzeige in der Liste (z.B. für sehr viele Bereiche, um die Ladezeit zu verbessern)

 

GF Creation Comment

Kommentarfeld mit Details zum Import:

Too low quality: Adresse wurde nicht geokodiert

Wichtiges Ergebnis

Telefon

Telefonnummer im Geofence-Bereich

 

Groupname

Zuordnung zu Fahrzeuggruppe (exakter Name der Fahrzeuggruppe)

 

Email To

Empfänger-Email für Alarme

 

Email CC

Zweite Empfänger-Email für Alarme

 

Email BCC

Dritte Empfänger-Email für Alarme

 

Alarm on Entering

1: Alarm bei Betreten aktivieren

 

Alarm on Leaving

1: Alarm bei Verlassen aktivieren

 

Geofence Group

Geofence-Gruppe

 

EnabledMuss 1 sein 
Not in Map

1: alle einblenden

0: alle ausblenden

 
new Name (for existing Geofences)

Neuer Name für das bisherige Geofence

die Adresse und der Bereich bleiben gleich, nur der Name wird verändert

 
Object NrInfo-Feld 
POI

1: ja, als POI verwenden

0: nein

 
  • No labels