Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Inhalt

 

 

Wichtige allgemeine Hinweise

  • Diese Anleitung ist vor Beginn sorgfältig zu lesen, um Gefahr und Schäden am Produkt/Fahrzeug oder Falscheinbauten zu vermeiden. Für den fachgerechten Einbau übernimmt der Einbauer die Gewährleistung.
  • Der Fahrzeug-Inhaber nimmt zur Kenntnis, dass für die Einbauten Veränderungen an der Kabelführung, Bohrungen, Befestigungen am Fahrzeug kommen kann. Die Verantwortung für Fahrzeug-Folgeschäden durch den Einbau ist ausgeschlossen.
  • Für Handlungen oder Fehler, die auf Basis dieser Einbau-Anleitung passieren, übernehmen wir keine Haftung.
  • Geräte nicht zerlegen.
  • Beschädigte Geräte nicht berühren solange sie an Strom angeschlossen sind.
  • Geräte mit Antennen haben auch Auswirkungen auf Geräte in der Nähe.
  • Nicht bei Gewitter einbauen.
  • Geräte und Antennen vor Feuchtigkeit und Nässe schützen.
  • Vor Hantieren mit der Box muss diese stromlos gemacht werden bzw. vor dem Anschließen die Sicherungen bzw. das Hauptkabel entfernen.
  • Alle Einbauten sind mit einem kurzen, aber wichtigen Abschlusstest abzuschließen! Sollten die Anweisungen ignoriert werden (z.B. fehlendes Dauerplus, falsches oder fehlendes Zündungssignal, fehlende Tests oder falsche Testanordnung oder z.B. Tests die nicht im Freien durchgeführt werden) führt dies unweigerlich zu Datenproblemen, für die zu 100% der Einbauer verantwortlich ist. Ein erneuter Einbau Termin verursacht Ärger, Kosten und Aufwand auf allen Seiten.

Support

 ÖsterreichDeutschland / International
E-Mailsupport@gps.atsupport@gpsfleetsoftware.com
Tel.+4376723178817+4989125013900

Telefonische Erreichbarkeit des Supports
Montag bis Donnerstag: 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00
Freitag: 9.00 - 12.00
Ausgenommen österreichische Feiertage oder Betriebsurlaub

Auch wenn wir uns um eine schnelle Bearbeitung von Anfragen bemühen, können wir zu Spitzenzeiten unmöglich immer genügend Mitarbeiter bereitstellen, um alle Anfragen von Kunden mit vielen oder wenigen Fahrzeugen telefonisch sofort zu beantworten. Deshalb können wir keine telefonische Problemlösung garantieren. Mehraufwände, wenn der Kunde eine dringende Betreuung wünscht, können nur nach Aufwand abgerechnet werden.

Für Fragen zum Einbau haben wir für Werkstätten und Einbau-Partner auch eine GPS Einbau Smartphone App, hier geht's zur Anleitung:
Einbau-Test (Smartphone-App) bzw. Einbau Dokumentation

Standardeinbauten

Supporten wir kostenlos, wenn unser mitgeliefertes Zubehör verwendet wird.

Support für Standard Einbauten mit Tacho, Streuern und CAN Bussen

In diesem Fall supporten wir kostenlos nur unsere zertifizierten Partner. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein zertifizierter Partner werden wollen.

Abschlusstests

Zum Abschluss jedes Einbaus oder Umbaus testen Sie kurz, ob alle benötigten Daten des Fahrzeugs (z.B. Ortung, Zündung, Eingänge, Fahrererkennung...) in der GPS Fleet Software ankommen.
Tests können mit der GPS Fleet Software oder GPS Fleet Software Einbau App vorgenommen werden. Für umfangreichere Testaufgaben kontaktieren Sie unseren Support zu Bürozeiten.

GPS Einbau Smartphone-App

Für Werkstätten und Kunden, die Geräte einbauen, gibt es eine neue Smartphone-App.

Download der App in App-Stores für Android

iPhone Download der App im AppStore

Suchen Sie im Google Play Store bei den Apps nach "Einbau GPS"GPS-Workshop-APP von Software-Management GmbH suchen
https://play.google.com/store/apps/details?id=at.swman.dataserver.apphttps://itunes.apple.com/at/app/gps-workshop-app/id1336381578?mt=8
  

Ihre Zugangscodes (Einmalpasswort) erhalten Sie telefonisch von Ihrem Kunden (GPS Fleet Software Administrator).

 

Einbau APP

Anmelden-Maske und Zugangscodes

Klicken Sie auf "Anmelden", um Ihren Zugangscode (Einmalpasswort) einzugeben.

Klicken Sie auf "Einbauanleitung", um zur Online Dokumentation der Einbauanleitungen zu gelangen.

Einmal-Code eingeben

Einmal-Code eingeben. Der Code gilt entweder für ein Gerät, alle Geräte eines Kunden-Zugangs oder allen Geräten eines Partners und ist nur zeitlich befristet gültig!

Fahrzeug-Suche

Im Feld IMEI: kann nach den Geräte-Nummern oder Fahrzeugnamen gesucht werden. Die aktuellsten Gerätedaten werden angezeigt.

Im Feld IMEI: kann nach den Geräte-Nummern oder Fahrzeugnamen gesucht werden.

Die aktuellsten Gerätedaten werden angezeigt.

 

Für das Gerät müssen Daten vorhanden sein:

  1. Die Uhrzeit muss aktuell sein
  2. DI1 muss AN bei Zündung AN und AUS bei Zündung AUS sein
  3. Adresse / Position muss stimmen
  4. Die Nebeneingänge (DI2, DI3 oder D4) müssen AN sein, wenn Nebeneingänge verwendet werden
  5. iButtonInput muss einen Code oder eine Fahrernummer anzeigen, wenn die Fahrererkennung verwendet wird
  6. Bitte beachten Sie, dass für weitere Zusatzanschlüsse und Zusatzdaten weitere Tests erforderlich sein können und öffnen Sie dazu die GPS Fleet Software.

 

 

Woher bekomme ich einen Code/ein Passwort für den Login?

Die Codes für die Anmeldung bei der Einbau App erhalten Sie von einem Benutzer/Kunden, der Zugangsdaten zur GPS Fleet Software hat.

SIM Karte bei Geräten mit SIM Karte (normalerweise bereits im Gerät)

Bis auf wenige Ausnahmen kommt die SIM-Karte vom Anbieter und ist bereits eingelegt ist. Ein Einbau kann nur mit einer SIM Karte ohne PIN erfolgen vom richtigen Provider, anderenfalls kann es nicht funktionieren.

Die SIM Karte muss im stromlosen Zustand eingesetzt werden, bevor das Gerät angeschlossen wird. Vor dem Einbau ist sicherzustellen, dass

  • die SIM-Karte eingelegt wurde
  • der PIN Code der SIM Karte vor dem Einlegen per Handy deaktiviert worden ist
  • die SIM Karte bei Bedarf in einem Handy getestet worden ist (GPRS Verbindung)

Einbauposition des Geräts

Fixe Ortungsgeräte

  • Die Box soll in einem zugänglichen Bereich am besten direkt unter dem Armaturenbrett (nicht im Motorraum!) montiert werden.
  • Vermeiden Sie Signalstörungen des Radios.
  • Die Box so vibrationsarm wie möglich einbauen und gut fixieren (Verschrauben, KFZ-taugliches Klebeband, Kabelbinder, Montagebügel).

Mobile Ortungsgeräte

Wichtig ist, dass das Gerät nicht durch zu viel Abschirmung daran gehindert wird, eine GPS Verbindung aufzubauen.

Kabel / Antennen verbinden

Sollten Kabel zu verbinden sein, gelten folgenden Regeln:

  • Die Anschlüsse sollen erfolgen, solange das Gerät noch nicht am Strom angeschlossen ist.
  • Die Kabel und die Box sollten gut befestigt werden, vermeiden Sie bewegliche Teile.
  • Sollten die Kabel im Freien oder an Plätzen wo sie beschädigt, großer Hitze, Feuchtigkeit oder Schmutz ausgesetzt sein, so sollten Sie eine zusätzliche Isolierung anbringen. Geeignete Kabelschläuche sind zu empfehlen.
  • Nicht verwendete Kabel müssen isoliert werden, damit sie nicht an andere Kabel oder Fahrzeugteile stoßen können und falsche Signale entstehen.

Stromversorgung auf Dauerplus / Masse

Sollte ein Anschluss an eine Stromversorgung gefordert  sein, gelten folgenden Regeln:

  • Eine permanente, stabile Stromversorgung notwendig, damit die Box richtig funktioniert.
  • Nach dem Anschluss überprüfen, ob die Spannung stabil bleibt.
  • Das „Radio-Plus“ darf nicht verwendet werden, um Radiostörungen zu verhindern.
  • Schließen Sie Masse stabil und fachgerecht an.

Anschluss Zündungsplus

Sollte ein Anschluss an der Zündung gefordert  sein, gelten folgenden Regeln:

  • Stellen Sie sicher, dass es wirklich das Zündungssignal ist (kein Spannungsabfall während Start)
  • Stellen Sie sicher, die Box auch mit Strom versorgt wird, wenn die Zündung aus ist.
  • Stellen Sie sicher, dass das Zündungsplus nach Abschalten der Zündung tatsächlich aus ist.

GPS Antenne anschließen

Die Antennen können meist sichtbar auf dem Amaturenbrett oder knapp darunter verbaut werden. Die grünen Flächen unten sind die empfohlenen Bereiche. Möglichst nahe an der Windschutzscheibe anbringen.

  • Die GPS Antenne muss nach oben schauen und die Seite mit dem Kleber nach unten (Ausnahme Step III Hardware).  Nicht an der Windschutzscheibe anbringen.
  • Die GPS Antenne NICHT unter Metall platzieren.
  • Die GPS Antenne möglichst horizontal montieren (nicht mehr als maximal 30° Neigung).
  • GPS Antennenkabel NICHT knicken.
  • Versuchen Sie elektrische Störfelder (Radio, Boxen) weitestgehend auszuweichen. Wenn elektrische Störfelder im Fahrzeug bestehen, können manche Antennen auch außerhalb des Fahrzeugs angebracht werden.
  • Bei verstecktem Einbau: Zuerst die GPS Antenne offen am Armaturenbrett (wichtig unter freiem Himmel) bereitlegen. Erst verstecken (sofern vom Kunden gewünscht), wenn ein GPS Empfang (GPS Fix) besteht. Nach dem Verstecken ist der GPS Empfang erneut zu testen.

GSM Antenne anschließen

Sollte das Gerät eine externe GSM Antenne haben: Die Antennen können meistens nicht sichtbar versteckt eingebaut werden. Versuchen Sie elektrische Störfelder (Radio, Boxen) weitestgehend auszuweichen. Die GSM Antenne soll von so wenig Metall wie wenig abgeschirmt werden. Meiden Sie die Nähe von Radio, Lautsprecher, Alarmanlagen bzw. den Stromanschluss in Verbindung mit dem Radio, damit es nicht zu Störungen kommt. Wenn die Antenne in der Box integriert ist, gilt dies für den Einbau-Ort der Box.

Allgemeines zum Stromverbrauch

Externe Faktoren können die Aktivierung des Schlafmodus hinauszögern oder verhindern (GPS Suche, Batterie nachladen).

Verschiedene Faktoren (Sendezustand, Antennenposition) erzeugen unterschiedlichen Stromverbrauch.

Um bei langer Inaktivität (kleine Batterien, saisonale Nutzung, sehr lange Stehzeiten) ein Entleeren der Fahrzeugbatterie zu verhindern, kann als einfache Abhilfe ein versteckter Hauptschalter vor der Stromversorgung installiert werden, um die Box vom Strom zu trennen.

Anschluss der Digital Eingänge / Ausgänge

Anschluss Positiver Eingang

Die meisten externen Signale (Zündung, Alarmschalter, Türsensoren, etc.) haben 2 Zustände: Spannung oder keine Spannung. Diese Information kann mit digitalen Eingängen der Box übertragen werden. Die folgende Darstellung zeigt wie:

Anschluss Negativer Eingang

Im Fall, dass der Signalausgang negativ ist, kann entweder ein negativer Eingang (leitet Masse durch) verwendet werden oder über ein zusätzliches Relais das Signal in ein positives Signal umgewandelt werden.

Anschluss von schaltbaren Ausgängen (Open Collector)

4 Outputs, open collector (max. 500mA), der Output schaltet die Masse durch!!!

Die Ausgänge können mit speziellen SMS Kommandos aktiviert werden, die auf Anfrage bereit gestellt werden.

Die Verwendung von Ausgängen kann zu gefährlichen Situationen führen und erfordert enorme Vorsicht. Die Verwendung ist ausdrücklich auf eigene Gefahr, der Anbieter übernimmt KEINE Haftung für Probleme, Schäden oder Folgen der Verwendung.

  • No labels